[ Sudetenland Startseite] [Tschech. Archive: Einführung]

Archive in der Tschechischen Republik / Archives in Czech Republic

Andere Archivlisten:
http://www.archivschule.de/content/66.html#tsch (Archivschule Marburg)
http://www.cesarch.cz/adresar.php (Verzeichnis der Archive in C.R. der tschechischen Archivgesellschaft - Česká archivní společnost)

Verzeichnis/Contents:
  1. Archivverwaltung / Central Administrator of Archives
  2. Nationalarchiv in Prag / National Archive in Prague
  3. Staatliche Gebietsarchive / District States Archives / Statní oblastní archivy
    (Aufbewahrungsort der alten Kirchenbücher / storageplace of the old parish books)
    mit dazugehörigen Staatlichen Bezirksarchiven / County States Archives / Statní okresní archivy
  4. Stadtarchive / City Archives / Archivy měst
  5. Spezial Archive

1. Archivverwaltung / Central Administrator of Archives

Archivní správa Ministerstva vnitra České Republiky
Milady Horákove 133
CZ-166 21 Praha 6 - Dejvice (Czech Republic)
Tel.: +420-233 320 274, 233 341 049, 224 321 621, Fax: 233 341 049, Email: arch@mvcr.cz.
Die Archivverwaltung in Prag stellt eine Datenbank mit Übersichten der Bestände in Archiven zur online-Abfrage zur Verfügung:
http://www.mvcr.cz/clanek/archivni-fondy-a-sbirky-v-ceske-republice-386553.aspx .
Falls Sie mit der Abfrage der PEVA nicht zurechtkommen, können Sie per Email an arch@mvcr.cz anfragen, wo sich die von Ihnen gesuchten Archivalien befinden.

2. Nationalarchiv in Prag / National Archive in Prague


[Anfang des Dokuments]


3. Státní oblastní archivy (SOA) - Staatliche Gebietsarchive - District States Archives

Siehe auch: Gebietsarchive: Einführung (mit Karte).

3.1 Westböhmischer Kreis:

Státní oblastní archiv v Plzňi - Staatliches Gebietsarchiv in Pilsen

Anschrift/Address:
Státní oblastní archiv v Plzni
Sedláčkova 44
CZ-306 12 Plzeň (Czech Republic)
Tel. +420-377 325 732 (Podatelna/Anmeldung), 377 236 263, Fax: 377 327 269, Email: podatelna@soaplzen.cz, WWW: http://www.soaplzen.cz/
Notiz: ist zuständig für Westböhmen, für die ehem. Bezirke: Eger (Cheb), Falkenau (Sokolov), Karlsbad (Karlovy Vary), St. Joachimsthal (Jáchymov), Tachau (Tachov), Pilsen (Plzeň), Taus (Domažlice) und Klattau (Klatovy). Das Archiv befindet sich im Polizeigebäude; Ausweis erforderlich.
Viele der Kirchenbücher, beginnend mit den ältesten Büchern, sind schon verfilmt. Die Qualität der Filme, besonders der älteren Filme, lässt oft zu wünschen übrig. Die Lesegeräte sind teilw. alt und das Lesen dadurch anstrengend.
Achtung: ab Januar 2005 neue Öffnungszeiten: Mo, Mi: 8.00-17.00, Die, Do: 8.00-16.00, Freitag geschlossen; ab 1.4.2012 ist auch am Dienstag geschlossen! Ein Studienplatz muss mindestens 2 Wochen im voraus reserviert werden.
Neu 2013: die Digitalisierung der Matriken wurde abgeschlossen; der Server actapublica.eu ist ab 1.1.2014 nicht mehr gültig. Bitte, benützen Sie jetzt die neue Adresse: www.portafontium.cz oder www.portafontium.de. (Bei Ortsnamen muß man den tschechischen Namen angeben, falls die Archivalien im Archiv Pilsen sind. Nur falls die Archivalien sich in Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek befinden, werden die deutschen Ortsnamen akzeptiert).

Zweigstelle - branch office - pracoviště:

[Anfang des Dokuments]

3.1.1 Státní okresní archivy (SOkA) - Staatliche Bezirksarchive im westböhmischen Kreis

Alle Bezirksarchive haben Öffnungszeiten Mo, Mi: 8.00-17.00. Aktuelle Informationen zu Bezirksarchiven sind unter den Webseiten des Archivs Pilsen http://www.soaplzen.cz zu finden.
[Anfang des Dokuments]

3.2 Nordböhmischer Kreis:

Státní oblastní archiv v Litoměřicích - Staatliches Gebietsarchiv in Leitmeritz

Anschrift/Address:
Státní oblastní archiv v Litoměřicích
Krajská 1, P.O.Box 70
CZ-412 74 Litoměřice
Tel.: +420-477 755 971, Fax: 477 755 992, Forschungsraum Tel. +420-477 755 986, Email: info@soalitomerice.cz, WWW: http://www.soalitomerice.cz/de/.
Öffnungszeiten/Opening hours: Mo/Mon, Mi/Wed 8.00-17.00; Die/Tue, Do/Thu 8.00-15.00. Mittagspause von 11:30 - 12:30, der Forschungsraum ist geschlossen!
Hinweis für die Benutzer: Es wird empfohlen, Ihren Besuch im Archiv anzumelden: Tel: +420-477 755 986 (Frau Vanišová), Email: vanisova@soalitomerice.cz
Neu 2008: Die Matriken im Archiv Leitmeritz werden nach und nach von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage digital fotografiert; die digitalisierten Bilder können unter http://search.labs.familysearch.org/recordsearch/start.html#start eingesehen werden; ("Record Search" anklicken, hier keine Namen eingeben, sondern untere Zeile anklicken: (Lupe) "Browse our record collection". Es öffnet sich eine Weltkarte > auf Europe klicken > "Czech Rep. - Litoměřice" und es werden die bislang vorliegenden Digitalisierungen angezeigt. Die Ortsnamen werden nur in tschechisch angegeben. Den Anfangsbuchstaben des Ortes wählen wählen > die gewünschte Matrik auswählen.
Neu 2011: Das Archiv gibt bekannt, dass die digitalisierten Matriken auf eigenem Server online gestellt werden, siehe http://matriky.soalitomerice.cz/matriky_lite/ - die Abbildung des Buchs "Archivni VadeMacum" anklicken, auf der nächsten Seite oben am Reiter "suchen" - bei "Ort" Ortsnamen eingeben. Anleitung zur Benützung auf der 1.Seite als PDF-Datei.
Zweigstellen - branch offices - pobočky:
[Anfang des Dokuments]

3.2.1 Státní okresní archivy (SOkA) - Staatliche Bezirksarchive im nordböhmischen Kreis

Bezirksarchive/Státní okresní archivy/ im nord- u. nordwestlichen böhmischen Kreis, gibt es in:
Böhm. Leipa/Česká Lípa, Tetschen/Děčín, Komotau mit Sitz in Kaaden/Kadaň, Gablonz a.d. Neiße/Jablonec n.N., Reichenberg/Liberec, Leitmeritz mir Sitz in Lobositz/Lovosice, Laun/Louny, Brüx/Most, Semil/Semily, Teplitz-Schönau/Teplice.
In Beständen der Bezirksarchive sind meistens Orts-, Schul- und Kirchenchroniken, Gedenkbücher, Adressbücher, usw. für die Orte des jeweiligen Bezirks zu finden.

[Anfang des Dokuments]

3.3 Mittelböhmischer Kreis:

Státní oblastní archiv v Praze - Staatliches Gebietsarchiv in Prag

Anschrift/Address:
Státní oblastní archiv v Praze
Archivni 4
CZ-149 01 Praha 4 - Chodovec
Tel. +420-974 847 358, 974 847 269 (Studienraum), Fax: 974 847 357; Email: soapha2@mvcr.cz oder studovna@soapraha.cz (Studienraum); WWW: http://www.soapraha.cz
Notiz: Ist zuständig für den Kreis Mittelböhmen; nicht aber für die Stadt Prag (Matriken für die Stadt Prag sind im Stadtarchiv Prag).
Öffnungszeiten/opening hours: Mo + Mi / Mon + Wed: 9.00-18.00, Die + Do: / Tue + Thu 9.00-16.00, Studienplatz muss nicht reserviert werden, es sind genügend Plätze vorhanden.
Das Staatliche Gebietsarchiv Prag ist ebenfalls in das neue Archivareal in Prag-Chodovec umgezogen. Das Archiv liegt zwar ziemlich weit vom Stadtzentrum entfernt (Stadtteil Chodov), ist aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erschlossen: Metro-Station der Linie C, Haltestelle "Opatov", danach Bus 213.
Neu 2010: es wurde begonnen, digitalisierte Matriken online zu stellen; siehe http://www.actapublica.eu/ (wie Archiv Brünn und Archiv Pilsen). Man muss sich registrieren, dann Archiv Praha auswählen und bei "signatura" den tschechischen Namen der Pfarrei angeben. Dazu Anleitung.

[Anfang des Dokuments]

3.4 Südböhmischer Kreis:

Státní oblastní archiv v Třeboni - Staatliches Gebietsarchiv in Wittingau

Anschrift/Address:
Státní oblastní archiv v Třeboni
Zámek
CZ-379 11 Třeboň
Tel. +420-384 721 128, 384 721 511, 00420-384 758 523 (Badatelna), Fax: 384 722 379, Email: posta@tb.ceskearchivy.cz
WWW: http://www.ceskearchivy.cz/soa-tb/index.php
Notiz: Ist zuständig für Südböhmen, in etwa für die Bezirke: Prachatitz (Prachatice), Strakonitz (Strakonice), Böhm. Krumau (Český Krumlov), Böhmisch Budweis (České Budějovice), Neuhaus (Jindřichův Hradec), Kaplitz (Kaplice).
Öffnungszeiten/Opening hours: Mo+Mi/Mon+Wed: 7.30-17.00, Di+Do/Tue+Thu: 7.30-15.00, mit Mittagspause jeweils von 11.30-12.00, ein Studienplatz muß im voraus reserviert werden!.
Bestände: Außer der alten Kirchenbücher auch die alten Grundbücher, z.B. der Herrschaft Gratzen, Stift Hohenfurth, u.a.
Kopien aus den Matriken werden aus den Original-Matriken angefertigt, und zwar als Film im Format 22x15. Fertige Kopien kann man persönlich abholen (Preis: 50,-Kc per Kopie in "Kolek") oder sie werden per Post zugeschickt (Stand März 2003).
Laut Mitteilung des Archivs von April 2004 sind selbständige Aufnahmen mit eigener Digitalkamera nicht erlaubt. Nach neuester Auskunft darf alles, was mikroverfilmt ist, fotografiert werden, dies sind ungefähr 80 % aller Matriken. Die restlichen 20 %, die nicht verfilmt sind, also die Kirchenbücher selbst, dürfen nicht mehr fotografiert werden. D.h. Fotografieren vom Lesegerät ist erlaubt, allerdings ist es etwas schwierig, da das Glas spiegelt. Die Qualität der Filme ist sehr unterschiedlich und manchmal fehlt an der Rändern ein Teil der Seite.
Mikrofilmaufnahmen können über das Archivpersonal bestellt werden. Kosten pro Aufnahme 15.- Kc.
Derzeit (2008) wurde begonnen, Dokumente aus dem Archiv zu digitalisieren. 2012: alle Matriken wurden schon verfilmt und sind auf dem Server http://digi.ceskearchivy.cz/ einsehbar.
Auch die digitalisierten Aufnahmen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sind unter http://www.familysearchlabs.org/ einsehbar; ("Record Search" anklicken, hier keine Namen eingeben, sondern untere Zeile anklicken: (Lupe) "Browse our record collection". Es öffnet sich eine Weltkarte > auf Europe klicken > "Czech Rep. - Třebon" und es werden die bislang vorliegenden Digitalisierungen angezeigt. Die Ortsnamen werden nur in tschechisch angegeben. Den Anfangsbuchstaben des Ortes wählen wählen > die gewünschte Matrik auswählen).
Die Recherche ist kostenfrei und rund um die Uhr möglich. Ein Scan umfasst zwei Matrikelseiten. Alle Scans sind auch als Link aufrufbar und als hochaufgelöste PDF-Datei speicherbar. Benutzersprache ist Deutsch, Englisch oder Tschechisch. Für intensive Recherchen wird ein spezieller Viewer kostenfrei angeboten, der einige Vorteile gegenüber dem Browser bietet. Daneben gibt es noch ein geographisches Register, das auch viele kleine Orte und Weiler enthält, jeweils mit Links zu den Pfarreien. Außerdem eine Karte der kath. Pfarreien von 1948. Sowie Wörterbücher für Tschechisch und Deutsch.

Zweigstellen - branch offices - pobočky:


[Anfang des Dokuments]

3.4.1 Státní okresní archivy (SOkA) - Staatliche Bezirksarchive im südböhmischen Kreis


[Anfang des Dokuments]

3.5 Ostböhmischer Kreis:

Státní oblastní archiv v Zámrsku - Staatliches Gebietsarchiv in Zamrsk

Anschrift/Address:
Státní oblastní archiv v Zámrsku
Zámek 1
CZ-565 43 Zámrsk
Tel. +420-465 503 122 (Studienraum/Badatelna), Fax: 465 503 117, Email: podatelna@archivzamrsk.cz, WWW: http://www.archivzamrsk.cz/.
Notiz: Ist zuständig für Ostböhmen, in etwa für die Bezirke: Braunau (Broumov), Hohenelbe (Vrchlabí), Trautenau (Trutnov), Königinhof (Dvůr Králové), Königgrätz (Hradec Králové), Pardubitz (Pardubice).
Öffnungszeiten / opening hours: Mo, Mi / Mon, Wed: 8.00-17.00, Di, Do / Tue, Thu: 8.00-15.00
Neu: Der Forschungsraum ist ab 9.5.2006 nach Rekonstruktionarbeiten wieder geöffnet. Man muß nicht mehr im voraus einen Platz in Studienraum reservieren. Es stehen 24 Arbeitsplätze zur Verfügung, jeder ist mit einer Steckdose ausgestattet. Zusätzlich gibt es noch 14 Bildschirmplätze. Aufnahmen mit der eigenen Digitalkamera (ohne Blitz) sind erlaubt. Pro Tag/Person werden max. 6 Bücher oder 20 Mikrofilme ausgeliehen, Bestellungen für die Bücher/Mikrofilme kann man nur bis 13:30 Uhr abgeben.
Das Archiv ist in einem Schloß untergebracht. Zamrsk liegt ca. 30km nach Königgrätz/Hradec Kralove auf der Fernstraße 35 in Richtung Brünn/Brno (Abzweigung Straße 315, 1 km nach Norden). Keine Unterkunft im Ort.
Im Archiv Zamrsk sind jetzt alle Kirchenbücher verfilmt, und es werden nur noch Filme herausgegeben. Die Filme haben gute Qualität.
Neu 2010: das Archiv stellt nach und nach die r.k. Matriken online, siehe http://www.archivzamrsk.cz/sbirkamatrik/matriky.htm, Übersicht der bis zum 15.7. eingestellten Matriken:: http://www.archivzamrsk.cz/sbirkamatrik/digimatriky.pdf.
Nach Mitteilung des Archivs von 23.März 2011 wird jetzt nach Bezirken digitalisiert: Dvůr Králové (d. Königinhof) und Žíreč (d. Schurz) liegen im Bezirk Trutnov (d. Trautenau) - dieser wird im Jahr 2012 digitalisiert.

Zweigstellen - branch offices - pracoviště:

[Anfang des Dokuments]

3.5.1 Státní okresní archivy (SOkA) - Staatliche Bezirksarchive im ostböhmischen Kreis

Informationen über ALLE Staatliche Bezirksarchive im ostböhmischen Kreis unter http://www.vychodoceskearchivy.cz/.
[Anfang des Dokuments]

3.6 Nordmährischer Kreis / Österr. Schlesien:

Zemský archiv v Opavě - Landesarchiv in Troppau

Anschrift/Address:
Zemský archiv (ZA) v Opavě
Sněmovní 1
CZ-746 22 Opava
Direktor: PhDr. Karel Müller; Tel.+420-553 623 364, Tel+Fax: 553 623 476, Email: badatelna@zao.archives.cz, WWW: http://www.archives.cz/zao/index.html.
Notiz: ist zuständig für Nordmähren.
Bestände: Kirchenbücher für ganz Nordmähren und Österreichisch-Schlesien, mit Ausnahme des ehem. Kreises Olmütz.
Öffnungszeiten / opening hours: Mo, Mi / Mon, Wed: 8.00-17.00, Di, Do / Tue, Thu: 8.00-15.00 (in den tschechischen Sommerferien Juli-August aber nur Montag - Mittwoch)
In Troppau werden die Kirchenbücher, beginnend mit den ältesten Büchern, verfilmt.
Neu 2009: Die Matriken im Archiv Opava werden nach und nach von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage digital fotografiert; die digitalisierten Bilder können unter http://www.familysearchlabs.org/ eingesehen werden; ("Record Search" anklicken, hier keine Namen eingeben, sondern untere Zeile anklicken: (Lupe) "Browse our record collection". Es öffnet sich eine Weltkarte > auf Europe klicken > "Czech Rep. - Opava" und es werden die bislang vorliegenden Digitalisierungen angezeigt. Die Ortsnamen werden nur in tschechisch angegeben. Den Anfangsbuchstaben des Ortes wählen wählen > die gewünschte Matrik auswählen. (September 2009: nur die Kirchenbücher aus dem Archiv Olmütz sind veröffentlicht).
Neu 2010: Matriken online können unter http://matriky.archives.cz/ eingesehen werden.
Parken: an der Rückfront des Archivs (100 Meter) entweder auf kostenpflichtigen Parkplätzen mit Parkschein oder auf der Durchgangsstraße kostenlos.
Lesesaal: 1. Etage, nach links zum Lesesaal. Keine Taschen, diese in Schränken auf dem Flur einschließen, ebenso Garderobe (Mäntel). Für die Registrierung Personalausweis bereithalten. Deutsche Fassung der Nutzungsordnung wird von der Aufsicht gezeigt, übliche Verpflichtungserklärung (private Nutzung, keine Veröffentlichung ohne Einverständnis des Archivs) unterschreiben. Verständigung auf Deutsch ist möglich, Englisch klappt nicht.
Bei der Aufsicht angeforderte Kirchenbücher werden im stündlichen Turnus (an den Platz) gebracht, letzte "Fuhre" um 14.00 Uhr täglich. Es empfieht sich also die Auflistung der ersten Bücher vorzubereiten. Diese Bücher kann man auch für den nächsten Tag behalten, sie werden im Lesesaal eingeschlossen.
Verzeichnisse der Kirchenbücher beim Archiv-Personal geben die tschechischen Ortsnamen wider, gleichwohl sind die deutschen Namen bekannt. Besser ist es aber, sich vorab über die tschechischen Ortsnamen zu orientieren, wenn man z. B. gemeinsam mit der Aufsicht in der Archivliste sucht, sehr detailliert nach Orten, Ortsteilen und Jahrgängen aufgemacht.
Neu 2004: der Studierraum des Archives Troppau wurde im Herbst/Winter erweitert. Der Eingang ist nunmehr eine Türe weiter rückwärts, in diesem Raum ist die Anmeldung, Unterlagenbestellung etc. Rechts ist dann der bisherige Studierraum, jedoch ohne die Filmbetrachtungsgeräte, sonst ist er unverändert. Links vom ersten Raum geht es in einen Raum mit den Filmbetrachtungsgeräten (diese wie gehabt). Es sind 4-5 neuere Geräte mit
- elektrischen Vor- und Rücklauf, jeweils schnell oder (einstellbar) langsamer,
- Einstellung der Helligkeit heller, dunkler und
- am Objektiv Zoomfaktor und Schärfe
- Auflichtprojektion auf einen weißen Karton.
2 ältere Geräte mit Durchlichtprojektion auf eine Mattscheibe, mit Handkurbeln.
1 altes Gerät

Zweigstellen - branch offices - pracoviště:

[Anfang des Dokuments]

3.6.1 Státní okresní archivy (SOkA) - Staatliche Bezirksarchive im Nordmährischen Kreis


[Anfang des Dokuments]

3.7 Süd- und Mittelmährischer Kreis:

Moravský zemský archiv (MZA) v Brně - Mährisches Landesarchiv in Brünn

Anschrift/Address (alte Adresse):
Moravský zemský archiv v Brně
Palachovo nám. 1, P.O. Box 51
CZ-625 00 Brno
WWW: http://www.mza.cz/ (nur in tschechisch)
Ab 2.1.2008 hat das Staatsarchiv in Brünn nach Umzug ins neue Gebäude wieder geöffnet. Es befindet sich gegenüber dem Krankenhaus in Brno-Bohunice am Stadtrand und vom Bahnhof mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (Tram Nr.8 vom Hauptbahnhof Richtung Nový Lískovec, an der Haltestelle Osová Umstieg auf Bus Nr.69, 29 oder 50. Zeitbedarf ca. 25 Min. Mit dem Auto Ausfahrt von der Autobahn nach Zwittau/Svitavy.

Moravský zemský archiv v Brně
Žerotínovo nám. 3/5
CZ-656 01 Brno
(Richten Sie bitte weiterhin Ihre schriftliche Korespondenz an das Mährische Landesarchiv an diese Adresse)

Der Forschungsraum/Badatelna befindet sich im neuen Gebäude in Brno-Bohunice im 2.Stock, Zimmer 224; Anmeldung unter Tel. +420-533 317 224, Email: badatelna@mza.cz
Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch:: 8:00-18:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 9:00-16:00 Uhr, Freitag geschlossen.
Notiz: ist zuständig für Südmähren; hier werden alle Kirchenbücher der Diözese Brünn aufbewahrt (Ausnahme: Kirchenbücher der Stadt Brünn gefinden sich im Stadtarchiv Brünn). Es werden nur 5 Matriken (oder 15 Filme mitgezählt) pro Tag ausgeliehen; Ausgabezeit zur vollen Stunde, d.h. um 9, 10, 11 und 14 Uhr. Es gibt jetzt wesentlich mehr Mikrofilm-Lesegeräte; trotzdem empfiehlt es sich, zu Öffnungsbeginn anwesend zu sein um einen Platz mit Lesegerät zu bekommen. Fotografieren mit Digitalkamera (ohne Blitz) ist erlaubt. Papierkopien werden gegen Bezahlung angefertigt. Anmeldung ist nicht mehr notwendig.
Neu 2010: es wurde begonnen, digitalisierte Matriken online zu stellen; siehe http://www.actapublica.eu/ (wie Archiv Prag und Archiv Pilsen). Man muss sich registrieren, dann Archiv Brno auswählen und bei "signatura" den tschechischen Namen der Pfarrei angeben. Dazu Anleitung.

Zweigstellen - branch offices - pracoviště:
(aktuelle Adressen, Tel., Email bitte zuvor unter http://www.mza.cz/ nachsen)
[Anfang des Dokuments]

3.7.1 Státní okresní archivy (SOkA) - Staatliche Bezirksarchive im Mittel- und Südmährischen Kreis

(aktuelle Adressen, Tel., Email bitte zuvor unter http://www.mza.cz/ nachsen)
[Anfang des Dokuments]

4. Stadtarchive / City Archives / Archivy mest:

5. Spezial Archive


[Anfang des Dokuments]

Diese Seite wird von D. Selig betreut, © 1997-2003 D. Selig. Letzte Änderung / last update: 28-Apr-2003
Please forward any comments and additions to / Kommentare und Ergänzungen bitte an WebMaster. - Disclaimers - Juristisches.