Achtung! / Attention!

Diese Webseiten sind technisch und zum Teil auch inhaltlich veraltet; sie werden nicht mehr aktiv gepflegt. Ihr Inhalt wurde weitgehend in das aktuelle Webangebot GenWiki überführt, diese Migration konnte aber noch nicht abgeschlossen werden.

These pages are outdated, they aren't administered any longer. Most content was migrated to GenWiki, but the process isn't finished yet.

[Genealogy Home (D) / (E)] [What's New] [General Help / Allgemeine Hilfe] [Regional Research (D) / (E)]
[Donauschwaben Home (D) / (E)

German Genealogy: Donauschwäbische Heimatbücher

Verzeichnis / Contents:

Introduction

A short explanation of the various types of books: About the availability of these books:
  1. Publisher. If a listing includes a clickable publisher's name, there is a good chance that the book is still in print. Contact the publisher. Books which were published more than five years ago are probably out of print and you are better off checking with libraries.
  2. Libraries. In the USA, try an Interlibrary Loan from your local library; in Europe, visit the libraries at Sindelfingen and/or the Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart. The latter honors interlibrary loan requests, even from North America (it may help if you provide your librarian with the institute's name and address). Library codes used in these pages:
  3. HdDS: Haus der Donauschwaben, Sindelfingen
    IfA: Institut für Auslandsbeziehungen
    InstTu: Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde, Tübingen
    MOB: Martin Opitz Bibliothek
    WLB: Württembergische Landesbibliothek
    Our website's Guide to Libraries On-line can help you to find other libraries which hold a copy of the book. If you have no luck with libraries, try these:
  4. Other Researchers. Use the website index to check the SERL (Southeast European Researchers List) at FEEFHS for the town name. Someone else may be registered as researching this town and have a copy of the book.
  5. Heimatortgemeinschaften. If the town is in the Banat or Batschka, there may be a Heimatortgemeinschaft (association of former residents) where you can write to inquire.
  6. Mailing List. Join the banat-l mailing list to send in a message to see whether any in its large membership know. You could also search the archives of this mailing list.
If you should happen to own one or more of these books, we would very much like you to register with the SERL. Please send an e-mail listing the books you have to Norbert Bambach, norbertb@tso.cin.ix.net with subject line "SERL" for inclusion in the researcher's list.

Source:

The original version of this bibliography, since frequently updated, was from an excerpt from "Heimatbücher - Spiegel Unserer Herkunft" ("Heimatbücher - Mirror of our Origins"), by Josef Eder. The original article was included in Geschichte, Gegenwart und Kultur der Donauschwaben", (issue 5, 1994) published by the Landsmannschaft der Donauschwaben in Sindelfingen.

[Return to top of page


Einführung

Nachfolgend eine kurze Erklärung der verschiedenen Arten von Büchern: Zugangsmöglichkeiten zu den Büchern: Wenn eine Erwähnung in der nachfolgenden Liste einen aufrufbaren Verlagsnamen enthält, ist das Buch wahrscheinlich noch auf dem Markt; in diesem Falle sollte der Verlag kontaktiert werden. Sollten die Bücher dagegen etwa vor über fünf Jahren veröffentlicht worden sein, sind sie wohl nichtmehr zu haben und sollten über die Bibliotheken im Donauschwabenhaus in Sindelfingen oder im Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart ausgeliehen werden (in letzterer Bibliothek auch über Fernleihe). HdDS: Haus der Donauschwaben, Sindelfingen
IfA: Institut für Auslandsbeziehungen
InstTu: Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde, Tübingen
MOB: Martin Opitz Bibliothek
WLB: Württembergische Landesbibliothek
Unser Online-Führer zu Online-Bibliotheken kann bei der Suche nach anderen Bibliotheken, die evtl. ein Exemplar haben, behilflich sein. Wenn alle Stricke reißen versuche man folgende beiden Möglichkeiten:
  1. Man benutzt den Webseiten-Index, um die SERL bei der FEEFHS nach dem Ortsnamen zu durchsuchen.
  2. Man schickt eine Nachricht an die banat-l mailing list und befragt die zahlreichen Teilnehmer.
Wenn Sie eines oder mehrere donauschwäbische Bücher der genannten Arten besitzen, bitten wir Sie, dies in der SERL anzuzeigen. Senden Sie dazu eine Nachricht über die in Ihrem Besitz befindlichen Bücher an Norbert Bambach, norbertb@tso.cin.ix.net und geben Sie als Betreff an: "SERL" zur Aufnahme in die Liste der Forscher.

Die Originalversion dieser mehrfach auf den neuesten Stand gebrachten Bibliographie ist aus einem Auszug aus: "Heimatbücher - Spiegel unserer Herkunft" von Josef Eder. Der Originalartikel war in: Geschichte, Gegenwart und Kultur der Donauschwaben", (5. Auflage, 1994), herausgegeben von der Landsmannschaft der Donauschwaben in Sindelfingen.

[zum Anfang der Seite


This page last updated: 6-Feb-00 (rmh)
Norbert Bambach, Monika (Kleer) Ferrier, Helmut Flacker(Übersetzung und mehr), Rick Heli, Günter Junkers, Franz Quint, and Dora Selig, have contributed to this page.
Created by: Dora Selig.
Please send comments and corrections (include the name of this web page) to Rick Heli, heli@genealogy.net or to: WebMaster