Achtung! / Attention!

Diese Webseiten sind technisch und zum Teil auch inhaltlich veraltet; sie werden nicht mehr aktiv gepflegt. Ihr Inhalt wurde weitgehend in das aktuelle Webangebot GenWiki überführt, diese Migration konnte aber noch nicht abgeschlossen werden.

These pages are outdated, they aren't administered any longer. Most content was migrated to GenWiki, but the process isn't finished yet.

Familienforschung Schweiz
Généalogie Suisse
Genealogia Svizzera
LOGO
Mitteilungsblatt / Bulletin / Bolletino 62 : April/avril/aprile 2000

Famiglias veglias vaschinas da Sent

Schweizer Lexikon in zwölf Bänden (Volksausgabe)


Inhaltsverzeichnis / Sommaire

  1  Editorial / Editorial
  3  Vorgesehene Erscheinungsdaten der Mitteilungsblätter SGFF
      Dates de parution prévues des Bulletins SSEG
      Date di publicazione previste degli bolletini SGS
  4  Impressum
  5  Inhaltsverzeichnis / Sommaire / Indice
  7  Invitation à l'Assemblée générale 2000 / Programme
  9  Zugverbindungen / Horaire des trains
 14  Einladung zur Hauptversammlung 2000 / Programm
 15  Traktanden der Hauptversammlung 2000
      Ordre du jour de l'Assemblée générale 2000
 16  Jahresbericht des Präsidenten
 28  Rapport du président
 38  Jahresbericht der Jahrbuchredaktion
      Rapport de la rédaction de l'annuaire
 40  Veränderungen im Mitgliederbestand
      Mutations de l'effectif des membres
 43  Erfolgsrechnung der SGFF 1999
      Compte de résultats de la SSEG 1999
 44  Bilanz der SGFF 1999 / Bilan 1999 de la SSEG
 45  Voranschlag 2000 / Prévisions budgétaires 2000
 46  Revisorenberichte / Rapport des vérificateurs
 48  Einladung zur Tagung 75 Jahre GHGZ und 52. Deutscher Genealogentag
 55  Aktivitäten der regionalen Gesellschaften
      Activité des associations régionales
      Attività degli associazioni regionali
 59  Tagungen und Kongresse / Réunions et congrès
 65  Familienforschende in der Ambassadorenstadt
 75  Die SGFF auf dem Internet (Mailingliste)
      La SSEG sur Internet (Mailing-List)
 77  "Dies und das" (genealogy.net auf CD-ROM)/ "Pêle-mêle"
 86  "Gesucht werden ..." / "On cherche ..."
 87  Bibliothek / Bibliothèque
 87  Neuzugänge von Publikationen / Nouvelles publications
 98  Hinweise
 99  Buchbesprechungen von Bibliothekseingängen
105  Bibliographie der Schweizergeschichte 1996
111  Für Sie entdeckt: einschl.
     Famiglias veglias vaschinas da Sent
     Schweizer Lexikon in zwölf Bänden (Volksausgabe)

Für Sie entdeckt

Schmidt, Töna: Famiglias veglias vaschinas da Sent. Sent 1998, 160 S.

In einer gediegenen Aufmachung präsentiert sich hier ein Werk, das sich in der ganzen Breite mit den Geschlechtern von Sent beschäftigt. Das Werk ist natürlich in romanischer Sprache geschrieben. Das ist wohl auch der Grund, warum diese Besprechung etwas kurz ausfällt. Nach einer geschichtlichen Einleitung ist jeder Bürgerfamilie ein eigenes Kapitel gewidmet. Ist ein Familienwappen bekannt, so wird es erwähnt. Nachfolgend die Liste aller erwähnten Geschlechter:

Name                Seite (Wappen erwähnt)     
Andrea              32
Ans                 33, Wap.
Adom                35
Albert              35
Alexander           36, Wap.
Armon               38
Augustin            38, Wap
Baduong             40
Bardola             41, Wap.
Bardot              43
Bastian             43
Bandet              44
Bazzell             44, Wap.
Burga               47
Batz                47
Burchiart           48
Boesler             48
Chiarin             49
Chütz               50
Da Christel         51
Capadrutt           52
Cristoffel          52
Crastan             53, Wap.
Curdin              55, Wap.
Corradin            siehe Curdin
Corradini           siehe Curdin
Defila              61, Wap.
Egia                63, Wap
Eya                 siehe Egia
Fanzun              63
Fabriz              66
Fent                67, Wap.
Festa               69
Fleck               70
Fleckenstein        70
Florin              70
Gadmer              71
Geer                71
Gianom              71
Giarint             72
Glück               72
Grond               73
Gudeng              73
Guitsch             74
Heinrich            75
Janett              75
Jann [Juon]         76, Wap.
Jenal               78
Kuppelwieser        78
Lucx                78
d'Lanetscha         79
Lansel                79, Wap.
Lenz                  83
d'Leva                85
Martin                86
Manzoni               88
Menguet               88
Melcher               88, Wap.
Milaun                90
Muntatsch             91
Misoch                91, Wap.
Muos-cha              94
Muritsch              95
Muzet                 96
Da Nairs              97
Nodèr                 97
Nutal                 97
Oefeli                98
Padolla               99
Parvost              100
Pedar                101
Peer                 101, Wap.
Pfranger             104
Pester               105
Peirschner           105
Pitschen             106, Wap.
Poa [Poo]            108, Wap.
Pool [Pol]           111
Pult                 112, Wap.
Puorger              115, Wap.
Purschner            117
Pinggera             118
Rauba                118
Rauch                118
Rauna                118
Riatsch [Rigatz]     119
Riola                120
Rudolph              123
Salamun              123, Wap.
Schmid               129, Wap.
Schigöz              133
Stalvies [Stalvias]  133, Wap.
Stupan               137, Wap.
Tall                 143
Tangiola             144
Tarent               144
Tscharbösch          145
Tuor                 146
Valentin             146, Wap.
Vital                149, Wap.
Valter               153
Zomberger            154
Zonder               154, Wap.

Mario von Moos


Schweizer Lexikon in zwölf Bänden (Volksausgabe)
Visp (Verlag: Schweizer Lexikon, Herausgeber: Kollektivgesellschaft Mengis + Ziehr) 1999
Preise in der Schweiz: Einzelband CHF 49.- / Gesamtpreis CHF 588.-

Es dauerte gerade 5 Jahre, bis 9000 Exemplare der ersten Auflage des Schweizer Lexikons vergriffen war. Der Verleger, Ferdinand Mengis, war guten Mutes, die wiedererwachte lexikalische Tradition der Schweiz, die schon im 17. Jahrhundert ihren Anfang nahm, fortzusetzen. Die rasant zunehmende Informationstechnik (Internet, CD-ROM) zeigten aber schon bald, dass dem Unternehmen neue Konkurrenz entgegenstand. Vielleicht ist es das letzte Schweizer Lexikon in der guten Manier Gutenbergs, denn die Zukunft des geplanten "Historischen Lexikons" sieht zunehmend düsterer aus!

Aus 6 Bänden der Erstauflage sind 12 handliche Bände von jeweils 432 Seiten Umfang geworden. Der Inhalt, die 100'000 Stichwörter - und das ist wesentlich! - wurden weder verringert noch inhaltlich gekürzt, im Gegenteil, zahlreiche Artikel (z.B. alle Kantone und Länder) wurden aktualisiert. Ebenso sind neue Begriffe dazugekommen (z. B. Martina Hingis, Xenotransplantation). Der Prospekt zeigt eine Auswahlliste von etwa 400 redigierten Beiträgen. Uns Genealogen überrascht auch, dass einige der bekanntesten Schweizer Geschlechter einen eigenen Artikel erhalten haben, der Schreiber dieser Zeilen entdeckte sogar eine ihm unbekannte Familiengeschichte, die man in der Arbeitshilfe 6 vergeblich sucht!

Das Äussere

Dem "Volk" wurde hier eine edle und prächtige Volksausgabe vorgelegt! Vermissen und bemängeln lässt sich nicht viel, umso mehr staunen darf der Benutzer! Gegenüber der Erstausgabe ist der Verkaufspreis auf rund einen Drittel gesunken. Die Kunststoff-Einbände wurden durch kartonierte Buchdeckel ersetzt. Auch die Volksausgabe zeichnet sich wiederum durch einen hohen künstlerischen Standard aus. Der Luzerner Altmeister Hans Erni (*1909) verleiht dem Lexikon eine eigene Note und bereichert die Ausgabe innen und aussen. Der Einband zeigt ein frohes, schwunghaftes Symbol in den Farben Rot und Weiss, das sich im Büchergestell wieder über alle Buchrücken hinwegzieht. Das Vorsatzblatt zeigt Ernis "Alphabetengemälde", ein Aktgemälde, wo Menschen einzeln, zu zweit oder zu dritt jeweils einen Buchstaben bilden.

Das Innere

Die 100'000 Stichwörter entstammen zu 85 % aus eigener Redaktion und sind auf schweiz. Verhältnisse zugeschnitten. Die restlichen 15 % der Begriffe stammen aus "Meyers-Lexikon". Erwähnenswert ist, dass zahlreiche Erklärungen zu allgemeinen Themen um schweizerische Belange ergänzt worden sind. Ein illustratives Beispiel ist der Artikel "Erdschwerefeld". Unter "Genealogie" erklärt unser ehem. Präsident, Hans B Kälin, viel Wissenswertes für Einsteiger. Das Lexikon enthält konsequent Bezüge zur Schweiz, so bilaterale Beziehungen mit Staaten. Der Artikel "Schweiz" erstreckt sich z. B. über 44 Seiten! Dieses Werk - und auch sein Preis - verdienen Beachtung, es ist eine überwältigende Arbeit für den kleinen professionellen Mitarbeiterstab von 5 Personen.

Besuchern des 52. Genealogentages im September 2000 in Zürich wird dieses Lexikon zu einem besonders günstigen Preis angeboten. Ein vollständiges Ansichtsexemplar liegt dort für Interessierte bereit.

Mario von Moos


Zurück zu Vereinen | Back to Societies | Retour au Sociétés | Ritorno alle pagine delle società

Themenauswahl | Topic Selection | Choix de Thèmes | Argomento


Inhalt © beim Autor bzw. der Bulletin-Redaktion / Letzte Überarbeitung 17 Mai 2005.
Senden Sie Kommentare und/oder Ergänzungen zu dieser Seite bitte an den WebMasterCH.