Achtung! / Attention!

Diese Webseiten sind technisch und zum Teil auch inhaltlich veraltet; sie werden nicht mehr aktiv gepflegt. Ihr Inhalt wurde weitgehend in das aktuelle Webangebot GenWiki überführt, diese Migration konnte aber noch nicht abgeschlossen werden.

These pages are outdated, they aren't administered any longer. Most content was migrated to GenWiki, but the process isn't finished yet.

Vorfahren HUFENUS von Degersheim SG und LIEBERHERR von Mosnang SG
Gesucht werden insbesondere Angaben zu BÜRGISSER von Wohlen AG sowie HASLER von ? und KUHN von ?

Diese Zusammenstellung ist eine Arbeitskopie zur Diskussion auf der SGFF-Mailingliste. Ergänzungen sind erbeten an Wolf Seelentag, . This compilation is a working copy to facilitate discussions on the SGFF mailing list. Please, send your additional information to Wolf Seelentag, .

     4 Luigi Antonio BÜRGISSER von Wohlen AG (seit 1867, urspr. von Jonen AG)
       oo St.Gallen-Neudorf 11.07.1918
     5 Maria Agnes HUFENUS von Degersheim SG
       * St.Gallen 18.07.1894, + Florenz 06.09.1982
    10 Johann Arnold HUFENUS von Degersheim SG
       * Degersheim 24.12.1853, + St.Gallen 01.08.1931
       Stickereifabrikant in St.Gallen und Erbauer des heutigen Notkerianum (Geschichte).
       oo 14.07.1879
    11 Maria Katharina LIEBERHERR von Mosnang SG
       * Degersheim 04.05.1857, + St.Gallen 03.2.1932
       Kinder: Josef Arnold (1882-1956) oo Emilie LACHAMBRE
               Maria Josephine Klara (1883-1907)
               Maria Anna (1885-?) oo Johann Wilhelm FÄSSLER von Gonten AI
               Maria Josephina Martha (1886-?) oo Josef Albert KRÄHENMANN von Wittenwil TG (Heiterschen)
               Maria Josephina (1888-?) oo Philipp Franz FINK von St.Margrethen SG
               Joseph Paul (1890-1951) oo Eleanor E. DENNIN
               Maria Hedwig (1892-1976)
               Maria Agnes (5)
               Maria Margareth (1896-?) oo Walter Michael LANGEN von Deutschland
               Josef Jakob Beat (1900-1963) oo Sophie Luzia JÄGER
    20 Jakob Anton HUFENUS von Degersheim SG
       * 1812, + 1876
       oo
    21 Maria Antonia HASLER
       Kinder: Maria Luisa (1851-1896)
               Johann Baptist (1852-1853)
               Johann Arnold (10)
               Maria Anna (1855-1855)
               Maria Josefina (1857-1858)
               Johann Anton (1859-1878)
               Maria Josefina (1860-1860)
               vmtl. weitere Kinder
    22 Joseph LIEBERHERR von Mosnang SG
       * Degersheim 01.01.1828
       oo 18.10.1856
    23 Maria Anna Katharina KUHN
       * 23,02.1832
    40 Jakob Beda HUFENUS von Degersheim SG
       * 1777, + 1851
       ooI  Maria Agatha BRÄNDLE
       ooII Anna Maria GENGLER
       Kinder: Johann Baptist (1809-1887)
               Jakob Anton (20)
    44 Lorenz (Laurenz) LIEBERHERR von Mosnang SG
       * Vettingen/Libingen 10.08.1786
       oo 13.02.1827
    45 Maria Katharina ROOS von Lichtensteig SG
    88 Laurenz LIEBERHERR von Mosnang SG (Anmerkung)
       * Vettigen/Libingen 27.08.1758
       oo Libingen 25.04.1779
    89 Maria LENZLINGER von Engelbolgen/Libingen

Anmerkung zu LIEBERHERR (Josef Hagmann): Die Lieberherr erscheinen mit Christian, gestorben 1694, mit ersten Taufbucheinträgen in Mosnang ab 1661 (damals gehörte das Gebiet Libingen noch zur Pfarrei Mosnang). Als Wohnort ist Kleinwis/Libingen angegeben. 1722 heiratet in Mosnang ein anderer Christen Lieberherr aus Bütschwil die Katharina Bernhard von Vettigen; dieser ist wahrscheinlich der Stammvater der Vettiger Lieberherr-Linie. Die Lieberherr sind wohl bald nach 1800 aus ihrer bisherigen Heimat weggezogen; nach 1800 gibt es keine Einträge mehr in den Libinger Pfarrbüchern.


Weiterführende Literatur / further reading:

Johann Georg Hagmann-Keßler: Wie die Hufenus zu Tegerschen (Degersheim) bald um ihr Bürgerrecht gekommen wären. Untertoggenburger Neujahrsblätter 1934, S.66-69.
Der Titel bezieht sich darauf, dass durch ein Versehen das 1567 erworbene Landrecht nicht im Landbuch vermerkt worden war. In diesem Zusammenhang geht der Autor auf die frühesten Nennungen der "Juffennüßli" ein: 1473 kommen sie in der Nähe von Schloss Obergerg (bei Gossau SG) vor und sind 1524 in den Gemeinden Gossau und Arnang (Arnegg - damals zu Andwil, heute zu Gossau gehörig) nachgewiesen. Stammvater der Degersheimer Linie ist Andreß Juffennüßli, genannt "Buchli", der 1565 wegen einer Wirtshausstreiterei vor den Landgericht Lichtensteig zu erscheinen hat. The title refers to the story that by negligence it had been forgotten to document the "Landrecht" (citizenship) in the "Landbuch" when citizenship was granted in 1567. In this context the author reports on the earliest mentions of the "Juffennüßli": the family exists near castle Oberberg (Gossau SG) in 1473 and is proven in 1524 in the communities of Gossau and Arnang (Arnegg - then belonging to Andwil, today to Gossau). Founder of the Degersheim line is Andreß Juffennüßli, aka "Buchli", who in 1565 has to appear before "Landgericht" (court) Lichtensteig due to a tavern quarrel.
Noch nicht kontrolliert: hat jemand die Möglichkeit, diese im "von Moos" genannten Referenzen einzusehen?
Hans Jost Bürgisser: Geschichte der Bürgisser im Kelleramt [AG]. Zürich 1939 - 360 S., 29 Tafeln (in der Schweizerischen Landesbibliothek)
Alfonso Bürgisser: Accenni sulla famiglia Bürgisser (di Jonen, Argovia, Svizzera). Firenze 1937 - 93 p., 4 tavole genealogiche (in der Kantonsbibliothek Aargau)

Beigetragen zu den Angaben auf dieser Seite haben Bruno Hufenus und Josef Hagmann.
Betreut wird diese Seite von Wolf Seelentag, . Letzte Bearbeitung 14 August 2004.