Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz

Bestände der Hauptabteilungen

Der Gesamtbestand an Akten im Geheimen Staatsarchiv PK ist in 20 Hauptabteilungen unterteilt.

I.    Die sogenannten alten und neuen 
        Reposituren
II.   Generaldirektorium
III.  Ministerium der auswärtigen 
        Angelegenheiten
IV.   Heeresarchiv
V.    Königreich Westphalen
VI.   Staatsverträge
VII.  Urkunden
VIII. Siegel, Wappen, Genealogie
IX.   Bilder
X.    Brandenburg
XI.    Karten
XII.   (Amts)Drucksachen
XIII.  Filme
XIV.   Westpreußen
XV.    Pommern
XVI.   Posen
XVII.  Schlesien
XVIII. Sachsen
XIX.   Grenzmark Posen-Westpreußen
XX.    Historisches Staatsarchiv 
         Königsberg

 

I. Die sogenannten alten und neuen Reposituren

Die Bestände der I. Hauptabteilung (HA) bilden die umfangreichste Bestandsgruppe im Geheimen Staatsarchives - die weit über 200 Reposituren (Rep.) haben insgesamt einen Umfang von ungefähr 18.000 laufenden Metern (lfm.) Akten. Die Reposituren 1-69 werden als alte Reposituren bezeichnet und gehen bis ungefähr 1808. Die anschließenden Reposituren 70-224 werden als neue Reposituren bezeichnet und sind nach ihrer Provenienz gegliedert. Die folgenden Angaben stellen eine Auswahl der Reposituren der I. HA dar, die für die Neumark interessant sein könnten.

Rep. Bestandstitel Umfang Zeit
20 Brandenburgische Landtage 8 lfm. 1445-1808
21 Brandenburgische Städte, Ämter und Kreise 110 lfm. 1485-1808
42 Neumark 33 lfm. 1555-1808
66 Allodifikation der Lehen 3 lfm. 1705-1750
76 Kultusministerium 2440 lfm. 1807-1935
76 Seminare 260 lfm. 1810-1926
77 Ministerium des Inneren 2453 lfm. 1807-1934
83 Oberpräsidium von Brandenburg und Pommern 17 lfm. 1808-1814
84a Justizministerium 1093 lfm. 1807-1934
87 Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten
Rotes Findbuch: Rep. 87 C, Band 4, ab Seite 644: 
Provinz Brandenburg RegBez. Frankfurt/O.

Kreis              Nr.                      Bemerkung
-----------------------------------------------------
Arnswalde          5296-5314
Frankfurt          5350-5661
Friedeberg         5357-5372
Guben              5373-5380
Königsberg         5395-5514                sehr viel!
Krossen            5515-5542
Landberg           5543-5571  
                   5539, 5552, 5543-49      + Rep. 99
Osternberg         5737-5740                + Rep. 99
                   5741-4778
Soldin             5779-5780                + Rep. 99
                   5782-5785                + Rep. 99
                   5781; 5786-5804
Weststernberg      5865                     + Rep. 99
                   5866-8877 
Züllichau-
Schwiebus          5878-5880                + Rep. 99
                   5882-5888    

Enthält außer den genannten Kreisen auch Material aus 
Cottbus, Sorau, Lebus, Lübben und Spremberg. Enthalten 
ist Material aus dem 19. Jh., welches recht vielgestal-
tig zu sein scheint. Mal geht es um eine Dorfverlegung, 
dann um bestimmte Berufsgruppen, dann wieder um einzelne 
Orte, usw.  
1586 lfm. 1787-1934
90 Staatsministerium 781 lfm. 1814-1945
92 Nachlässe 683 lfm. 16.-20. Jh.
93 Ministerium für öffentliche Arbeiten 430 lfm. 1807-1921
109 Seehandlung (Preußische Staatsbank) 179 lfm. 1772-1944
119 Pfälzer Kolonie-Departement 8 lfm. 1689-1807
120 Ministerium für Handel und Gewerbe 1454 lfm. 1808-1935
122 Französisches Koloniedepartment
darin enthalten: "die französischen Kolonien in der 
Neumark, Küstrin und Landsberg/Warthe, 1681 bis 1727"
Diese Akte ist weitestgehend in französisch abgefaßt. 
   
146 Generalzivilkommissariat für Pommern und die Neumark 8 lfm. 1807-1809
151 Finanzministerium 1753 lfm. 1808-1945
176 Heroldsamt 143 lfm. 1835-1920
220 Firmengeschichtliche Sammlungen 113 lfm. 1870-1975
309 Reichssippenamt 4 lfm. 1931-1945

 

II. Generaldirektorium

Die Bestände der II. Hauptabteilung (HA) betreffen das Generaldirektorium, die bedeutenste Verwaltungsbehörde Preußens im 18. Jh. (1722/23 - 1808), beinhalten aber teilweise auch Bestände vom 16. Jh. an und gehen auch über 1808 hinaus. Die 36 Reposituren (Rep.) haben zusammen einen Umfang von ungefähr 1.900 laufenden Metern (lfm.) Akten. Diese Akten lagerten bis zur Überführung der Akten 1993 in Merseburg. Die folgenden Angaben stellen eine Auswahl der Reposituren der II. HA dar, die für die Neumark interessant sein könnten.

Rep. Bestandstitel Umfang Zeit
13 Neumark 59 lfm.
a. Behörden und Bestallungssachen 1723-1806
b. Ämter und Ämterverpachtungssachen (1541)
1684-1822
Amt Zellin:
- Nr. 59: Gesuch der Neuhäusler und Bündner zu Zellin, wegen Erteilung der Erbverschreibungen über den angeblich erblichen Besitz..., 1803/04
- General-Pacht-Anschläge, Nr. 1: Revisions-Anschlag des Amts Zellin, 1802-1818.
c. Städtesachen 1650-1822
d. Materien 1561-1813
Kolonisten Nr. 31: von der Neumärkischen Kammer eingesandte Tabellen v. d.. etablierten Kolonisten, 1796 bis 1798.
e. Herrschaft Cottbus mit Peitz 1720-1806
13 a v. Brenckenhoffsche und v. Schützsche Meliorations- und Pensionssachen 11 lfm. 1754-1806
24 Generalakzise- und Zolldepartement 66 lfm. 1539-1810
25 Fabrikendepartement 46 lfm. 1717-1809
28 Seidenbausachen 10 lfm. 1740-1809
33 Forstdepartement 253 lfm.
1. Generalia 1581-1811
7. Neumark 1536-1807

 

X. Brandenburg

 

Rep. Bestandstitel Umfang Zeit
3 B Abt. III
- Nr. 184: Wirtschaftsreg. u. Nachweisung d. Domänenamtes Zellin - Bd. 2, 1854 - 1868.
- Nr. 187: Angleichung d. Pacht- u. Abgabenrückstände des Amtes Zellin m. d. Forderungen der Untertanen 1811 bis 1814.

 

Zurück zur Startseite der Neumark-L


© 2004 Dr. Gerd C. Schmerse