Achtung! / Attention!

Diese Webseiten sind technisch und zum Teil auch inhaltlich veraltet; sie werden nicht mehr aktiv gepflegt. Ihr Inhalt wurde weitgehend in das aktuelle Webangebot GenWiki überführt, diese Migration konnte aber noch nicht abgeschlossen werden.

These pages are outdated, they aren't administered any longer. Most content was migrated to GenWiki, but the process isn't finished yet.

[Genealogy Home (D) / (E)] [What's New] [General Help] [Regional Research]
[Oberpfalz Home

Hans-Jürgen Kugler

Hopfenohe

Chronik einer Pfarrgemeinde

Die Oberpfalz hat für die Landesverteidigung durch die Anlage der großen Truppenübungsplätze Grafenwöhr und Hohenfels auf ihrem Gebiet erhebliche Opfer gebracht. Die dafür in Anspruch genommene Fläche ist mit zusammengenommen 390 qkm größer als wie diejenige mancher früherer Landkreise (z.B. Altlandkreis Oberviechtach 276 qkm).

Der Truppenübungsplatz Grafenwöhr in der nördlichen Oberpfalz umfaßte ursprünglich nur das Gebiet zwischen Grafenwöhr und Vilseck. Fast 60 Jahre ist es her, daß er dann eine große Erweiterung in Richtung Westen bis vor die Tore von Auerbach erfahren hat. Viele Dörfer sind damals ,,abgesiedelt" worden; die Bewohner mußten ihre Heimatorte verlassen und wurden in anderen Orten und Gegenden ansässig.

Über die militärischen Aspekte ist schon viel geschrieben worden, auch einiges über die Orte selbst. Die wichtigsten Fragen jedoch, wer hat dort eigentlich gewohnt und was ist aus diesen Menschen geworden, sind bisher offen geblieben. In seinem Buch versucht Hans-Jürgen Kugler dieses nachzuholen. Es soll eine Erinnerung sein für die ,,Ehemaligen" und deren Nachkommen, sowie ein Nachschlagewerk für Familienforscher. Ein großer Teil der Vorfahren des Autors haben in der ehemaligen Pfarrgemeinde Hopfenohe unweit von Auerbach gelebt. Diese Tatsache, und auch der Umstand, daß viele Nachkommen der einstigen Bewohner welche heute in ganz Bayern verstreut sind, ihr Interesse bekundeten, haben den Autor letztlich bewogen, dieses Buch zu erstellen. Er selbst ist in Auerbach-Nitzlbuch unmittelbar am Rande des Truppenübungsplatzes ansässig. Von dort hat er das von ihm behandelte Gebiet ständig vor Augen.

Hans-Jürgen Kugler beschreibt zunächst das Pfarrdorf Hopfenohe und geht dann auf Ursprung und Entwicklung ein. Der geschichtliche Werdegang ist wie vielerorts mit dem Entstehen und Vergehen adliger Geschlechter verbunden, so unter anderem hier der Grafen von Hopfenohe, der Ritter von Zogenreuth und der Herren von Schlammersdorf. Mit dem 15. und 16. Jahrhundert setzen dann auch die Kenntnisse über die einzelnen Häuser des Ortes ein. Mit Akribie beschäftigt sich der Autor mit jedem Anwesen und nennt nahezu lückenlos in zeitlicher Aufeinanderfolge deren Besitzer bzw. Bewohner. So entsteht vor den Augen des Lesers ein fast plastisches, einprägsames Bild von Hopfenohe und seinen Bewohnern, das ergänzt wird durch eine Beschreibung des Kirchen-, Schul- und Vereinswesens. Neben dem Pfarrdorf Hopfenohe werden auch die zum Pfarrsprengel gehörenden Ortschaften und Einöden in die Betrachtung einbezogen. Es handelt sich dabei um Eibenstock, Eulenhofen, Sitzmanns, Salberreuth, Oberfrankenohe, Unterfrankenohe, Schloßfrankenohe, Fronhof, Kaundorf, Kotzmanns, Nunkas, Portenreuth, Sommerhau, Wolframs und Zeltenreuth. In gleicher Weise wird die Filiale Dombach mit den Ortschaften Kirchendornbach, Unterdornbach, Beilenstein, Pinzig, Meilendorf, Rohrmühle und Zogenreuth behandelt. In einem Anhang werden die Auswanderer nach Amerika aufgelistet. Ferner wird auf die Pfarrmatrikel sowie die Filiale Haag eingegangen. Das 560 Seiten starke Buch ist mit 340 bisher unveröffentlichten Bildern illustriert.

Alles in allem legt Hans-Jürgen Kugler hier ein Buch vor, das eine Lücke in der heimat- und familienkundlichen Literatur der Oberpfalz schließt. Es wendet sich nicht nur an die ehemaligen Hopfenoher, sondern ist auch für alle mit ihrer Heimat verbundenen Obemfälzer von Interesse. Diesem Werk ist ein vielfältiges Echo und eine zahlreiche Leserschaft zu wünschen.

Es ist im November 1997 erschienen und kostet 78.- DM plus 9.-DM Versandspesen.

Interessenten wenden sich bitte an den Autor:

Hans-Jürgen Kugler
Nitzlbuch 61
D-91275 Auerbach
Tel.: 09643-8492
hjkugler@t-online.de

[Zum Anfang des Dokuments


Stand 20-Okt-00 (FZ)

Kommentate und Verbesserungen bitte per Email an Franz Ziegler FranzZiegler@web